Erfolgreiches Crowdfunding

100 Tage sind vorbei – und das Crowdfunding für «Ds Wort isch frii» war ein voller Erfolg! 3480 Franken von 30 Personen sind zusammegekommen (wenn man jene dazunimmt, die ausserhalb von 100-days.net einen Beitrag geleistet haben, sind es sogar noch etwas mehr). An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle Unterstützer!

Das Mindestziel von 2000 Franken wurde somit deutlich übertroffen und das Buch über die Glarner Landsgemeinde wird definitiv geschrieben! Im Frühjahr 2018 wird es soweit sein, ich werde euch aber auf dem Laufenden halten und alle, die mindestens 50 Franken gespendet haben, erhalten natürlich wie versprochen ein druckfrisches Exemplar nach Hause geschickt.

In diesem Sinne: «Dr Wäg isch frii!»

P.S. Tragt euch schon einmal den 24. März 2018 in eure Agenda ein: Dann werde ich im Bsinti in Braunwald an einem «Polit-Talk» teilnehmen und unter anderem über mein Buch sprechen. Ihr seid alle herzlich eingeladen.

P.P.S. Am vergangenen Donnerstag berichtete die Südostschweiz mit einer Meldung auf Seite 3 über das Buchprojekt:

2017-07-20_Suedostschweiz_Glarus_Seite_3

Über 2000 Franken sind durch Crowdfunding zusammengekommen!

Etwas mehr als eine Woche läuft das Crowdfunding-Projekt auf 100-days.net nun, und bereits sind mehr als 2000 Franken von knapp 20 verschiedenen Leuten zusammengekommen! Damit ist die Summe erreicht, das ich mir als Ziel gesetzt habe, um das Buch zu realisieren. Und es bedeuet auch, dass ich bereits für 20 Exemplare des Buches einen Abnehmer gefunden habe, bevor das Buch überhaupt in den Druck gegangen ist. Das ist für mich eine grosse Motivation für meine Arbeit. Vielen herzlichen Dank an alle, die das Projekt bisher untersützt haben!

Natürlich könnt ihr das Projekt weiter unterstützen. Die 2000 Franken waren für mich das Minimalziel, nicht das, was nötig wäre, um meinen tatsächlichen Aufwand zu decken. Ich bin daher weiterhin froh um jeden Beitrag.

Speziell dankbar bin ich auch, wenn ihr euren Freunden, Bekannten und Verwandten von dem Projekt erzählt, damit möglichst viele Leute von dem Buch erfahren und die Gelegenheit erhalten, sich ein Exemplar zu sichern.

Update Crowdfunding

Zwei Tage läuft das Crowdfunding für «Ds Wort isch frii» auf 100-days.net und bereits sind über 1000 Franken zusammengekommen. Das ist grossartig und eine starke Motivation für meine Arbeit. Ich möchte an dieser Stelle ein grosses Dankeschön an die 10 Personen aussprechen, die das Proekt bislang unterstützt haben!

Das Ziel, mindestens 2000 Franken via Crowdfunding zu sammeln, ist damit aber noch nicht erreicht. Es braucht weiterhin Unterstützung von möglichst vielen Leuten, um das Buch zu realisieren. Erzählt daher euren Freunden, Arbeitskollegen und Verwandten von dem Buchprojekt! Je mehr Leute davon erfahren, desto besser.

Crowdfunding gestartet

Heute habe ich auf der Plattform 100-days.net ein Crowdfunding-Projekt gestartet, um einen Teil des Aufwands für das Buch zu decken. Mein Ziel ist es, damit innert 100 Tagen 2000 Franken zu sammeln.

Damit das gelingt, bin ich auf eure Unterstützung angewiesen! Wenn ihr das Projekt spannend findet, unterstützt es doch mit einem Beitrag und – wichtig! – erzählt es euren Freunden und Bekannten weiter, damit möglichst viele Leute auf das Buch aufmerksam werden.

Was schaut für euch dabei raus? Eine ganze Menge! Zum einen leistet ihr einen unglaublich wertvollen Beitrag zur Entstehung eines besonderen Buches. Zum anderen könnt ihr euch auch ein kleines Dankeschön abholen: Mit einem Beitrag von mindestens 50 Franken sichert ihr euch bereits jetzt das Anrecht auf ein Exemplar des Buches, das nächstes Jahr druckfrisch zu euch nach Hause geliefert werden wird. Bei höheren Spenden könnt ihr euch noch zusätzliche Goodies sichern, zum Beispiel ein Landsgemeinde-Quartett, eine Postkarte oder eine Privat-Führung von mir an der Landsgemeinde 2018.

Alles Weitere erfahrt ihr hier.